Aswan und Abu Simbel

Südliches Oberägypten - die Pforte zu Nubien

  • Teilnehmer:
    mindestens 6, höchstens 12
  • Kosten:
    1175 € pro Person DZ, Einzelzimmer mit Aufschlag (exkl. Flug)
  • Nächster Termin:
    auf Anfrage (nicht zwischen Mai und Ende August)

Aswan gilt unter den Ägyptern als schönste Stadt Ägyptens, wo man innerhalb Ägyptens vielleicht am deutlichsten merkt, dass wir uns auf dem schwarzen Kontinent – ca. 1500 km tief in Afrika – befinden.

Wir sind dann am nördlichen Punkt des alten nubischen Reiches, welches das Goldland der Pharaonen (NUB = altäg. „Gold“) war: Die Pforte zu Nubien, für die antiken Ägypter zugleich auch der Punkt, an dem der unterweltliche Fluss „NUN“ die diesseitige Welt erreicht und als „NIL“ oberhalb der ägyptischen Welt die Bewohner des Landes mit Lebenskraft versorgt. Unweit dieser Stelle und unweit des Kataraktes werden Sie auf einer neuen Aussichtsplattform stehen, die sich auf der für Archäologen traumhaften Insel Elephantine befindet. Von dort aus sind die kleinen, für Aswan so typischen Nilinselstrukturen des Nilkataraktes eindruckvoll zu bewundern.

Kombinierbarkeit:

Kombination mit Nilkreuzfahrt mit Dahabeya möglich

Leistungen  Aswan:

  • 7 Nächte Hotel „Isis Corniche“ direkt am Nilufer, ÜF
  • Deutsche ägyptologische Reiseleitung (S. Kleinfeld M.A.) sowie ägyptische Reiseleitung (ganztägig zur Verfügung stehend)
  • Alle zum Programm gehörigen Transfers (klimatisierter Mikrobus, Feluke und Fähre)
  • Flexibles Besichtigungsprogramm
  • Handouts und Informationsmaterial, wie archäologische Grundrisse
  • Broschüre „Einführung in die altägyptische Religion“ (S. Kleinfeld) 
  • Stadtrundfahrt
  • Mehrstündige Felukenfahrt auf dem Nil
  • Ausflug nach Abu Simbel
  • Ausflug nach Kom Ombo und Edfu  (bei Kombination mit Dahabeya Nilkreuzfahrt gibt es ein Alternativprogramm)
Impressum | Datenschutz | Sitemap